Home » AGB

AGB

1. GELTUNGSBEREICH
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB” genannt) gelten für die Nutzung der Webseite www.caravan-suisse.ch (nachfolgend “Caravan Suisse” genannt). Caravan Suisse wird von Herr Marco Sari, Bruggwisstrasse 15, CH-8523 Hagenbuch ZH (nachfolgend: “Plattformbetreiber” genannt) betrieben. Von diesen AGB abweichende Bedingungen Dritter werden vom Plattformbetreiber nicht anerkannt.

2. GEGENSTAND
Der Plattformbetreiber bietet gewerblichen Verkäufern von Wohnmobilen und Wohnwagen (nachfolgend “Caravan-Verkäufer” genannt) die Möglichkeit, Caravan-Fahrzeuge auf Caravan Suisse zum Kauf anzubieten. Diese Möglichkeit besteht nur nach Abschluss eines schriftlichen Vertrages zwischen Caravan-Verkäufern und dem Plattformbetreiber.

Kaufinteressenten von Wohnmobilen und Wohnwagen (nachfolgend “Nutzer” genannt) können sich auf Caravan Suisse über die Angebote der Caravan-Verkäufer informieren und den Verkäufer im Hinblick auf den möglichen Kauf eines Fahrzeuges kontaktieren.

Die Rolle des Plattformbetreibers ist darauf beschränkt, Angebote von Caravan-Verkäufer auf Caravan Suisse zu präsentieren und zu veröffentlichen und den Erstkontakt zwischen Nutzern und Verkäufern via ein Kontaktformular zu ermöglichen.

3. VERKAUFSANGEBOTE
Die Caravan-Verkäufer können auf Caravan Suisse Wohnmobile und Wohnwagen zum Kauf anbieten. Sie sind verantwortlich dafür, dass ihr Angebot keine Rechte Dritter verletzt, namentlich Eigentumsrechte. Das Angebot erfordert die Beschreibung aller für einen Kaufentscheid wesentlichen Angaben. Kann ein Fahrzeug nicht mehr verkauft werden, muss es der Caravan-Verkäufer aus dem Angebot entfernen.

4. KAUFANGEBOTE UND KAUF
Um einen Kaufvertrag abzuschliessen, nimmt der Nutzer Kontakt zum Caravan-Verkäufer des gewünschten Fahrzeugs auf.

Kaufverträge werden ausschliesslich zwischen dem Caravan-Verkäufer und dem Nutzer bzw. Käufer abgeschlossen. Abwicklung und Aushandeln der Konditionen ist Sache dieser Parteien. Der Plattformbetreiber macht weder Kaufangebote, noch schliesst er selbst Kaufverträge ab oder bietet Dienstleistungen zum Vertragsabschluss zwischen Verkäufer und Käufer an.
Der Plattformbetreiber übernimmt keinerlei Gewährleistung oder Interessenvertretung in Bezug auf die Erfüllung der Verträge zwischen Nutzern und Caravan-Verkäufern, z.B. Haftung für Mängel der Kaufgegenstände, Zahlung des Kaufpreises usw.

Korrespondenz zwischen Caravan-Verkäufer und Käufer sollte direkt zwischen diesen erfolgen und nicht über die Caravan Suisse. E-Mails an Käufer oder Verkäufer, die an den Plattformbetreiber geschickt werden, leitet dieser weiter, aber nur, wenn dies ohne weiteren Aufwand möglich ist. Für Verluste solcher E-Mails haftet der Plattformbetreiber nicht.

5. VERPFLICHTUNGEN DER NUTZER
Nutzer dürfen Caravan Suisse nur für den in diesen AGB beschriebenen Zweck benutzen. Es ist verboten, Werbung oder Spam an andere Nutzer von Caravan Suisse oder an Caravan- Verkäufer zu senden oder die Plattform rechtsmissbräuchlich zu nutzen und Rechte Dritter zu verletzen. Bestehen begründete Indizien für eine unautorisierte oder missbräuchliche Nutzung, kann der Plattformbetreiber den Systemzugang des Nutzers ohne Ankündigung sperren.

6. KOSTEN
Die Nutzung von Caravan Suisse ist für Kaufinteressenten kostenlos.

7. GEWÄHRLEISTUNG DES PLATTFORMBETREIBERS
Der Plattformbetreiber garantiert sorgfältige Ausführung seiner Leistungen und verpflichtet sich, diese nach dem aktuellen technischen Standard auszuführen.
Die Haftung des Plattformbetreibers ist beschränkt auf Schäden, die auf vorsätzliche Vertragsverletzungen oder grobe und mittlere Fahrlässigkeit ihrer Mitarbeitenden zurückzuführen sind.

Die Nutzer sind sich bewusst, dass sich auch bei sorgfältiger Softwareentwicklung und Wartung Fehler einschleichen können, sodass der Plattformbetreiber nicht für einen ununterbrochenen Betrieb der Internetverbindung einsteht. Der Plattformbetreiber haftet nicht für Folgeschäden, entgangenen Gewinn und Datenverluste sowie für Schäden als Folge von Betriebsunterbrüchen, es sei denn, diese würden durch Grobfahrlässigkeit oder Absicht seitens der Mitarbeitenden verursacht.

Der Plattformbetreiber führt geplante Systemunterbrüche, z.B. Wartungsintervalle, wenn möglich zu Randzeiten durch. Er kann den Betrieb unterbrechen, wenn dies aus wichtigen Gründen notwendig ist, z.B. bei Störungen oder Gefahr von Missbrauch. Wenn möglich werden Informationen über Unterbrechungen auf der Webseite bekannt gegeben.

Der Plattformbetreiber haftet nicht für Mängel und Störungen, die er nicht zu vertreten hat, vor allem nicht für Sicherheitsmängel und Betriebsausfälle von Anbietern oder Drittunternehmen, mit denen er zusammenarbeitet oder von denen er abhängig ist.

Weiter haftet der Plattformbetreiber nicht für höhere Gewalt, unsachgemässes Vorgehen und Missachtung der Risiken seitens der Nutzer oder Dritter, übermässige Beanspruchung, ungeeignete Betriebsmittel der Anbieter oder der Kunden oder Dritter, extreme Umgebungseinflüsse, Eingriffe des Vertragspartners oder dessen Kunden oder Störungen durch Dritte (Viren, Würmer usw.), die trotz der notwendigen aktuellen Sicherheitsvorkehrungen passieren.

Der Plattformbetreiber informiert die Nutzer auf seiner Website über Risiken, z.B. Spam, die angeblich in seinem Namen verschickt werden, sowie Sicherheitsvorkehrungen.
Die Nutzer nehmen zur Kenntnis, dass der Plattformbetreiber Daten, die für die Vertragserfüllung notwendig sind, registriert und im Rahmen der gesetzlichen Archivierungspflichten aufbewahrt und allenfalls zu statistischen Zwecken auswertet.

Der Plattformbetreiber verpflichtet sich, die Daten über die Nutzer nicht zu vertragsfremden Zwecken an Dritte weiterzugeben. Es gilt die Datenschutzerklärung.

8. ABTRETUNG
Der Plattformbetreiber darf sich zur Erfüllung aller oder einzelner Verpflichtungen aus diesen AGB jederzeit ohne Ihre Zustimmung Unterauftragnehmern bedienen und darf diese AGB Dritten (einschließlich verbundener Unternehmen) übertragen.

9. TEILUNGÜLTIGKEIT
Falls ein Gericht oder eine zuständige Verwaltungsbehörde eine Bestimmung dieser AGB für nichtig oder nicht durchsetzbar erklärt, hat eine solche Nichtigkeit oder Nicht- Durchsetzbarkeit keine Auswirkungen auf die anderen Bestimmungen dieser AGB, die vollumfänglich in Kraft bleiben.

10. ÄNDERUNGEN
Der Plattformbetreiber behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Massgebend ist jeweils die zum Zeitpunkt eines Rechtsaktes geltende Version dieser AGB.

11. ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSTAND
Diese AGB und die anderen Richtlinien der Website unterliegen materiellem schweizerischem Recht und sind in Übereinstimmung mit diesem auszulegen. Vorbehältlich zwingender gesetzlicher Vorschriften unterliegen Streitigkeiten, die im Zusammenhang mit diesen AGB entstehen, der nicht-ausschließlichen Zuständigkeit des Gerichts am Sitz der Plattformbetreiber.

Diese AGB für den Verkauf von Produkten treten am 1. Juli 2020 in Kraft.

Du hast Fragen?

Teile uns gerne Deine Fragen und Wünsche über unser Kontaktformular mit oder rufe uns direkt an und lasse Dich von uns beraten.